•  
  • Vortrag
  • Rathaus
    Universität im Rathaus: Cybermobbing-Prävention
    Anregungen aus der Sprachwissenschaft, Prof. Dr. Konstanze Marx (Philosophische Fakultät)

    Cybermobbing tritt auf, sobald Kinder mit Smartphones ausgestattet werden. Es könnte nun also schnell der Schluss gezogen werden, die Geräte seien es, die digitale Gewalt begünstigen. Die Lösung des Problems bestände dann darin, die Zugangsmöglichkeiten zu sperren. Kinder wachsen aber in eine digitale Gesellschaft hinein, mit der sie vertraut gemacht werden müssen, anstatt sie davon fernzuhalten. Vor diesem Hintergrund lohnt es sich darüber nachzudenken, welche Gewalt-Mechanismen durch Cybermobbing offenbar werden, wie diese zu erklären und eben auch zu vermeiden sind. Ein sprachwissenschaftlicher Ansatz ist hierbei aufschlussreich, weil Cybermobbing vornehmlich verbal realisiert wird. Der Vortrag richtet sich an Eltern, Lehrer*innen, internetaffine und internetkritische Zuhörer*innen.

    Eintritt frei.

    Ansprechpartnein
    Prof. Dr. Konstanze Marx
    Institut für deutsche Philologie
    Fachbereich Germanistische Sprachwissenschaft
    Rubenowstraße 3, 17489 Greifswald
    Telefon: +49 3834 420 3417
    konstanze.marx@uni-greifswald.de

    Csm portrait konstanze marx 20190815 mhy04123 ms 150dpi da083bb1fd
    Bildnachweis: Magnus Schult

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.0960846,13.3809844&markers=color:blue|size:small|54.0960846,13
2020 06 18 corona 07 rahmen
Aktuelle Informationen der Stadt
Schutzfonds, Überbrückungsstipendien, Soforthilfen, Kultur für zu Hause
Koeppentage2020 web
Preisträger: Marcus Braun | Preisverleihung und Koeppentage auf 2021 verschoben
10 07 stelen maka hemlsh%c3%a4ger berg
Stelen vor dem Sozialkaufhaus am Helmshäger Berg 3