• Freitag, 17. Februar 2017
  • Ausstellung
  • Katholische Kirche St.Joseph
    Katholiken in der DDR. Zwischen Ausgrenzung, Anpassung und Opposition
    Ausstellung im Gemeindehaus der kath. Propsteigemeinde St. Joseph über das Leben katholischer Christen zur Zeit der DDR. Öffnungzeiten: fr 10-12h, sa 17-18h, so 11-13h. Eröffnungsfeier am 29.01.17 um 11 Uhr.

    Wie für alle Christen, war es auch für die Katholiken in der DDR unmöglich, losgelöst vom Staat zu leben. In einem religionsfeindlichen Umfeld wurden sie ausgegrenzt, passten sich an oder lebten in Opposition zum Staat. Die Ausstellung »Katholiken in der DDR zwischen Ausgrenzung, Anpassung und Opposition« möchte daran erinnern und vom Leben katholischer Christen in der DDR erzählen. Aktive Katholiken, deren Lebensmittelpunkt die katholischen Gemeinden in der DDR waren, kommen zu Wort, und es ist so gelungen, ganz persönliche Sichtweisen einzufangen, die den Blick frei geben auf ein lebendiges und vielfältiges Leben in katholischen Gemeinden, in ein Leben zwischen Ausgrenzung, Anpassung und Opposition.
    Die Ausstellung wurde vom Verein »My Life - Erzählte Zeitgeschichte« e.V. in Kooperation mit der Beauftragten des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur erstellt und kann im Gemeindehaus der Propsteipfarrei St. Joseph (Greifswald, Bahnhofstraße/Abzw. Rubenowstraße) zu den Öffnungszeiten und nach Vereinbarung besichtigt werden.

    Plakata2_neu-page-001
    Bildnachweis: Verein "My Life - Erzählte Zeitgeschichte" e.V. Frankfurt (Oder)

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.0930697,13.37545&markers=color:blue|size:small|54.0930697,13
G20_slam
am 29. Juni, 19 Uhr in der Stadthalle Greifswald
21.6._koeppenausstellung__kontaktabzug_aus_wolfgang_koeppens_nachlass(c)_wolfgang-koeppen-archiv
vom 22. bis 28. Juni im Literaturzentrum Vorpommern (Koeppenhaus)