• Freitag, 17. Februar 2017
  • Ausstellung
  • Galerie im TZV
    Braune Segel
    Zeesenboote und deren meist braune Segel sind von den vorpommerschen Küsten nicht wegzudenken... Fotoausstellung von Thomas Lange (Photoclub Nord Greifswald)

    Zeesenboote und deren meist braune Segel sind von den vorpommerschen Küsten nicht wegzudenken. Heute meist als Freizeitboote genutzt, geht ihre Tradition in der Fischerei bis in das ausgehende 15. Jahrhundert zurück.
    In der Stralsunder Chronik von 1449 wird der „Zeeskahn“ erwähnt.
    Die heute noch gebräuchliche Bauform setzte sich ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts durch. Der Name leitet sich dabei von der „Zeese“, dem eigentlichen Fang-Geschirr ab. Dabei wird ein Netz zwischen die Drift-bäume an Bug und Heck gespannt und so mit dem Boot querab driftend über den Grund gezogen.

    16-07_9906_201607_thomas
    Bildnachweis: Th.-Lange

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.08654629999999,13.3923414&markers=color:blue|size:small|54.08654629999999,13
Lucas_cranach_d._%c3%84.__portrait_martin_luther__1543__tempera_auf_eichenholz_(c)_stiftung_schleswig-holsteinische_landesmuseen
bis 3. September im Pommerschen Landesmuseum
Unbenannt
am 29. August am Dom St. Nikolai, ca. 20:30 Uhr
Rhg_maritim
am Donnerstag, 24. August, um 18 Uhr in der Kleinen Rathausgalerie
Top_kuna
Top_balkone