• Freitag, 17. Februar 2017
  • Ausstellung
  • Pommersches Landesmuseum
    Hiroyuki Masuyama – Zeitenwanderer
    Eine Ausstellung, vier Orte: Caspar-David-Friedrich-Zentrum, Pommersches Landesmuseum, Galerie Hubert Schwarz, Galerie STP

    Der japanische Künstler Hiroyuki Masuyama begibt sich auf eine Zeitreise in die Romantik. Er hat die Lebens- und Motivstationen Caspar David Friedrichs und Joseph Mallord William Turners besucht, sie fotografiert und
    neu-komponiert, teilweise aus mehreren hundert Fotografien. Bei uns im Haus können Sie mit Hiroyuki Masuyama auf Zeitreise gehen: Mit einer begehbaren, aus 2.820 Stücken zusammengesetzten Holzkugel, in die
    durch 30.000 Löcher per Glasfaser das Licht einfällt und Sie ins Universum entführt, mit einer fast vier Meter breiten Blumenlandschaft ohne die Grenzen von Zeit und Raum und mit den neu gesehenen und modern umgesetzten Friedrich-Gemälden „Wiesen bei Greifswald“ und „Ruine Eldena im Riesengebirge“, das Sie in der Gemäldegalerie direkt mit dem Original vergleichen können.

    2007_klosterruine_eldena_
    Bildnachweis: Hiroyuki Masuyama, Ruine Eldena im Riesengebirge, 1834/2007, Pommersches Landesmuseum

  •   Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.09491999999999,13.38234&markers=color:blue|size:small|54.09491999999999,13
Foto3
Theater im Hörsaal, ab 27.04.2018, eine Inszenierung von Hedwig Golpon
26_4_st_spiritus_jan_plewka_foto_sven_sindt2
26.04.2018 - Sozio-kulturelles Zentrum St. Spiritus
Unbenannt
Anradeln entlang der Norddeutschen Romantikroute