• Galerie art-cube
  • Der Kunstverein "art-cube - Raum für zeitgenössische Kunst" (e.V.) hat sich zum Ziel gesetzt, zeitgenössische Kunst und somit aktuellen künstlerischen Fragestellungen und gesellschaftlichen Themen einen unabhängigen Präsentationsraum zu bieten. Der „Raum“ ist dahingehend einerseits Ort und Plattform für Ausstellungen und Projekte, andererseits aber auch Bezugspunkt und Kontext für zeitgenössische Kunstformen wie Installation, Performance und Inszenierung. Dabei besteht das Interesse, regionalen wie auch überregionalen, insbesondere auch jungen Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihre aktuellen Arbeiten zu zeigen und neue Arbeitsstrategien zu entwickeln. Aber auch interaktive, prozessuale und interdisziplinäre Kunstprojekte sollen initiiert sowie Diskurse zu künstlerischen und öffentlichen Fragestellungen angeregt und geführt werden.

    Der Kunstverein art-cube gründete sich im Jahr 2007 auf Initiative des Lehrstuhls für Theorie und Praxis für Bildende Kunst am Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald. Diese hatte unter dem Namen eye-kju schon mehrere Jahre einen Arbeits- und Ausstellungsraum mit
    wechselnden Ausstellungen und Projekten zeitgenössischer Kunst bespielt und dabei professionellen Künstlern, aber auch Kunststudenten des hiesigen Kunstinstitutes eine Plattform zur Realisierung und Präsentation ihrer aktuellen künstlerischen Arbeiten geboten. Darüber hinaus war der Kunstverein zum jährlichen Tag der zeitgenössischen Kunst mit Diskussionsveranstaltungen aktiv.

    In einer Zwischenphase von 2009 bis 2011 arbeitete der Verein ohne festen Ausstellungsraum. Dem wurde jedoch Mitte 2011 durch einen neuen Galerieraum in der Langen Strasse 20 im Westend der Greifswalder Innenstadt entgegengewirkt.

  • Staticmap?center=54.09603,13.3734731&markers=color:blue|size:small|54.09603,13
Edi nulz   eje 2018 (ausschnitt) (c) philipp schroeder  lensescape.org
vergünstigte Karten für das Festival in der Klosterruine am 5. & 6. Juli 2019 in der Touristinfo & MVTicket.de
Plakat pussy riot webseite
am 23. Januar um 19:30 Uhr im Theater Greifswald
2019 01 25 wachsmann titelbild
Öffentlicher Festvortrag von Annette Schavan (Ulm) im Rahmen der interdisziplinären Fachtagung "Theologe – Seelsorger – Glaubenszeuge. Studientag zum Gedenken an Alfons M. Wachsmann", 25.1., 18:30 Uhr, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg