•  
  • Kunst
  • Pommersches Landesmuseum
    16.Pommersche Kunstauktion
    Versteigerung von ausgewählten Werken der Kunst des Ostseeraumes aus über 200 Jahren

    „Pommersche Kunstauktion“ zu Gast im Pommerschen Landesmuseum Greifswald
    Im Rahmen der seit 2008 alljährlich stattfindenden „Pommerschen Kunstauktion“ werden bei der 16. Auflage am 1.September 2018 über 200 hochkarätige Kunstwerke versteigert. Das diesjährige Aufgebot umfasst sowohl Malereien in Öl oder Acryl, als auch Arbeiten auf Papier, Grafiken und Plastiken. Es ist untergliedert in die Bereiche: Kunst vor 1945, Kunst von 1945 bis zur Gegenwart und mit aktuellem Bezug zur Sonderausstellung „Die Dänen!“ werden in einem gesonderten Block fast 25 Werke aus Skandinavien zur Versteigerung gelangen. Zu den Highlights der diesjährigen Auktion gehören ganz sicher die Gemälde von Elisabeth Büchsel (Hiddensee-Landschaft), Paul Müller-Kaempff (Windflüchter auf dem Westdarss), Edith Dettmann (Vergangenheit und Zukunft), Otto Manigk (ein Rügen-Motiv von Groß Zicker und ein großformatiges Stilleben) und Walter Womacka (Blumenstilleben, Akt). Von den Künstlern des 19./frühen 20. Jahrhunderts werden u.a. Werke von Louis Douzette, Walter Moras, Hugo Scheele, Alexis Schöngrün oder Otto Tarnogrocki angeboten. Aus dem dänischen Aufgebot ragen die Werke von Johannes Herman Brandt, Agnes Slott-Möller, Viggo Langer und Christian Zacho heraus. Bei den Kunstwerken nach 1945 ist eine Reihe bemerkenswerter Arbeiten insbesondere von Vertretern der ostdeutschen Kunstszene hervorzuheben. Von Gerhard Bondzin kann eines seiner Hauptwerke: „Jugend im Urlaub“ aus dem Jahr 1962 erstmals seit Jahrzehnten nach erfolgter Restaurierung wieder besichtigt werden. Es wurde 1962 auf der V. Deutschen Kunstausstellung in Dresden zusammen mit Womackas „Paar am Strand“ gezeigt. Die Usedomer Künstlergemeinschaft ist mit Sabine Curio, Manfred Kandt, Susanne Kandt-Horn (Entwurf des Gemäldes „Begeisterte Musen“ für das Gewandhaus in Leipzig !), Vera Kopetz, Volker Köpp, Oskar und Otto Manigk, Otto Niemeyer-Holstein, Klaus Rößler, Kurt-Heinz Sieger, Herbert und Matthias Wegehaupt überragend vertreten. Speziell für die Greifswalder dürften die sehr selten angebotenen Werke von Martin Franz, Manfred Kastner, Peter Reißland oder Karl Pietschmann von besonderem Interesse sein. Geradezu eine Entdeckung sind die Werke von Bernd Seiffert aus Stralsund, Ellena Olsen aus Berlin, Markus Meyer aus Hamburg oder das abstrakte Ölbild Walter Womackas aus der Serie „Form und Farbe“ aus dem Jahr 1965.
    Alle Werke können im Rahmen der Vorbesichtigung vom 25.-31.August 2018 täglich von 10 bis 18 Uhr im Koserower Kunstsalon in Augenschein genommen werden. Am 31.August und 1.September werden ausgewählte Arbeiten zudem im Pommerschen Landesmuseum präsentiert.

    Den Katalog können Sie über das Auktionshaus bestellen (Tel.: 038375-24054, Email: info@koserower-kunstsalon.de)

    Herzlichst Ralf Waschkau

    16. Pommersche Kunstauktion
    am 1.September 2018
    um 17 Uhr
    im Pommerschen Landesmuseum Greifswald
    ---------
    Vorbesichtigung (26.8.-1.9.) / Nachverkauf (3.9.-17.9.)
    täglich von 10 – 18 Uhr
    im Koserower Kunstsalon/Karlstraße 3 / 17459 Koserow

  • Veranstaltungsseite  Teilen   Exportieren
  • Ort
  • Staticmap?center=54.09491999999999,13.38234&markers=color:blue|size:small|54.09491999999999,13
Weltwechsel
29.10. - 17.11. in Greifswald & Mecklenburg-Vorpommern
Alter friedhof juni2018 wallypruss  167 web
Fotoausstellung in der Kleinen Rathausgalerie, Vernissage am 15. November, 18 Uhr
Polenmarkt 2018 02 1
vom 15.-24. November in Greifswald